Great expectations

An einem schönen Wintertag kündigt sich die Rega auf dem Notfall an. Sie würden uns einen „Anästhesisten mit Verletzung am Bein“ bringen.

Einen Anästhesisten also. Einen Narkosearzt. Bei Ärzten gibt man sich generell etwas mehr Mühe im Spital, von wegen Kollege und so.

Hat sich dann rausgestellt: Das war ein Assistenzarzt, Staatsexamen ein halbes Jahr zuvor abgelegt, nicht klinisch tätig, sondern als Forschungsassistent am nächsten Universitätsspital. Nicht mal klinisch tätig.

Mancher Leute Egos sind schon ziemlich gross.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Great expectations“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s