Doktor Google hat auch mal recht

Manchmal kommen Patienten bereits mit ihrer Diagnose. Häufig beginnen sie dann mit „Frau Doktor, ich glaube ich habe [Diagnose], ich habe im Internet gelesen, dass…“

Meist rolle ich dann innerlich mit den Augen und denke mir „Haha ja klar.“, aber immer mal wieder haben Patienten auch recht – eine jeweils grosse, positive Überraschung.

So wie der Herr, der auf den Notfall kommt mit „Ich glaube ich habe eine Lungenembolie.“ Eine Lungenembolie, sprich Gerinnsel in den Lungenarterien, ist selbst für erfahrene Mediziner manchmal schwierig zu erkennen, weil die Symptome sehr unspezifisch sind. Das heisst zum Beispiel: Schmerzen in der Brust, die in den linken Arm ausstrahlen, lassen jeden an einen Herzinfarkt denken. Für Lungenembolie gibt es kaum solche typischen Symptome.

Als ich dann die Anamnese, also das Gespräch mit dem Patienten geführt habe, hatte er doch ganz deutliche Hinweise. Ein geschwollenes und schmerzhaftes Bein seit einer Woche, Atemnot bei Anstrengung und seit heute auch in Ruhe, Herzklopfen. Wir machten sofort das CT. Und er hatte recht – das Gerinnsel war unglaublich riesig. Es reichte von der rechten Lungenhauptarterie in die linke. Sogar der Experte des Universitätsspitals hat gestaunt.

Verwundert hat kürzlich auch die in der achten Woche schwangere Patientin, welche mit starker Schwangerschaftsübelkeit auf den Notfall kam. Sie hatte seit Tagen kaum mehr gegessen oder getrunken und war schliesslich zuhause ohnmächtig geworden. Der gynäkologischen Kollegin erzählt sie: „Ich habe im Internet gelesen, dass man besonders viel Übelkeit hat, wenn man Zwillinge erwartet. Ich hab doch bestimmt Zwillinge!“, was der Kollegin erstmal ein müdes Lächeln entlockte – im Ultraschall rauschten dann aber tatsächlich zwei schnelle kleine Herztönchen. Wer hätte das gedacht?

Fazit: Häufig muss man mit selbstgestellten Diagnosen vorsichtig umgehen. Immer mal wieder wird man aber positiv überrascht.

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Doktor Google hat auch mal recht“

  1. Ich geh manchmal auch zum Hausarzt mit klarer Idee, was ich haben könnte. Ist aber zB. bei 4 Tage anhaltenden rasenden Kopfschmerzen ohne sonstige Erkältungssymptome und ohne Migräne-Vorgeschichte, dafür ziemlich genau 14 Tage nach Zeckenstich relativ einfach: Borreliose oder FSME…(es war Borreliose).

    Gefällt mir

  2. Bei mir war es Endometriose. Mein Gyn hat es als Spinnerei abgetan. Der Spinnerei hätte ich es fast zu verdanken gehabt keine Kinder bekommen zu können. Und monatlich schlimmer werdene Schmerzen. Dieser Arzt hat mich damals das letzte mal gesehen.

    Gefällt mir

  3. Ich mach das meistens auch so dass ich mal im Internet schau. Aber nicht um das Schlimmste was passen könnte zu finden sondern um zu schauen ob ich wirklich zum Arzt muss oder ob ich es nicht zuerst mit einem Hausmittelchen versuchen kann.. Hat letztes Mal super geklappt und ich konnte mir, in diesem Fall, den Selbstversuch mit Hausmittelchen sparen weil mit einer Angina wollte ich gleich die Chemiekeule und am besten das ganze Sortiment davon. Habe ich auch bekommen weil Diagnose Angina auch richtig war und war dann happy dass der Schmerz schnell besser wurde. Ging aber auch nur weil es sehr gleich aussah wie 90%der Bilder im Internet und ich sag dem Arzt auch nicht gleich dass ich das so mach sondern warte mal ab und frag höchstens mal nach was eventuell Differenzen zwischen den 2 Krankheiten sind um nächstes Mal eher zu wissen auf was ich achten muss.

    Gefällt mir

  4. Na, es ist sicher ein Tanz auf der Rasierklinge.
    Bei einer chronischen Krankheit kann einen googlen erst recht irre machen. Vor allem, weil ja meist nur die negativen Berichte im Internet stehen.
    Und ich bin, medizinisch gesehen, ein relativ problemloser Verlauf, was in den meisten Fällen so ist, wenn die Medikamente erst mal ordentlich eingestellt sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s